Geomantie-Schulung

Stuttgart, Canstatt 8./9.3.: Kurs I, Einstieg in die Geomantie für Erde und Mensch

Chakren und Aura von Mensch und Natur

mit Wolfgang Schneider

Mensch und Landschaft besitzen die gleiche Feinstofflichkeit, die uns miteinander verbindet und die zu einer differenzierten Wahrnehmung genutzt werden kann. Das Einstiegsseminar führt uns nach Cannstatt. Die kleine Stadt bietet ein gutes Beispiel zum Kennenlernen geomantischer Strukturen.
In der Altstadt mit der Stadtkirche, den historischen Brunnen und Anlagen des Fuhrparks  suchen wir durch die eigenen Chakren und die uns umhüllende Aura oder Wesensglieder die Wahrnehmung von Ätherkräften, Naturwesen und Engel zu eröffnen.

Photo: Andreas Praefcke, CC BY 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by/3.0>, via Wikimedia Commons

Beispielhafte Wahrnehmungen von:
• Chakren und Aura/Wesensglieder
• Ätherische Qualität der Stadtkirche und des Marktes
• Chakren Qualitäten der Brunnen Cannstatts und die wässrige Sphäre des Stadtraumes
• Elementarwesen und Engel im Kurpark mit ihren Erneuerungsqualitäten
• Christusqualitäten in den Chakren und Christuselementarwesen

Programm
Beginn ist Freitag um 18:00 Uhr in Stuttgart, mit Einführungsübungen. Wir wollen anhand der eigenen Aura oder Wesensglieder die gleiche Feinstofflichkeit der Landschaft kennenlernen. Den Raum gebe ich noch bekannt. Bis ca. 20:30 Uhr.

Samstag fangen wir dann um 9 Uhr in Cannstatt an. Beispielhaften Wahrnehmungen zeigen ätherischen Kraftzentren, Chakrenqualitäten von Brunnen, Göttinnen und Engeln sowie Christusqualitäten. Auch hier schreibe ich noch den Treffpunkt. Mittags kehren wir ein. Ende ca. 16:00 Uhr.

Kosten 120€, Reihe mit 7 Terminen 110€, Die Kurse sind einzeln belegbar.

Die Seminarreihe wird vom Verein Kunst – Sinn – Natur und von der Geomantiegruppe Engelberg gemeinschaftlich organisiert.

Anmeldung bei Ute Jonas: Ute.Jonas (at) gmx (dot) de

oder der Geomantiegruppe Engelberg >link

Fleyer

>Einstieg Geomantie Stuttgart


>Schulung Christliche Geomantie