Einstieg Stuttgart 7 Termine 8./9.3. Chakren und Aura von Natur und Mensch

Einstieg in die Geomantie für Erde und Mensch

Geomantie – Gemeinsam für Erde und Mensch

Kurs I 8./9.3. Stuttgart:  Chakren und Aura von Mensch und Natur

Ihr interessiert Euch für Geomantie und möchtet sichere Grundlagen für das eigenständige Wahrnehmen erwerben?

Willkommen bei unserer Seminarreihe!

In sieben Kurseinheiten, die unabhängig voneinander besucht werden können, erkunden wir gemeinsam die Ebenen des Erdorganismus. Genau wie der Mensch, hat auch die Erde einen physischen Leib, Lebenskräfte, Seele, Gedächtnis und Bewusstsein und ist in Verbindung mit den Wirkungen von Planeten und Tierkreis. Diese Aspekte erforschen wir mit den jeweils passenden Methoden. So entsteht ein Überblick und die Möglichkeit, diese Ebenen zu unterscheiden und wiederum die Zusammenhänge zu erahnen.

Kurs I: Chakren und Aura von Mensch und Natur

Stuttgart, Canstatt 8./9.3.: Kurs I, Einstieg in die Geomantie für Erde und Mensch

Chakren und Aura von Mensch und Natur

mit Wolfgang Schneider

Mensch und Landschaft besitzen die gleiche Feinstofflichkeit, die uns miteinander verbindet und die zu einer differenzierten Wahrnehmung genutzt werden kann. Das Einstiegsseminar führt uns nach Cannstatt. Die kleine Stadt bietet ein gutes Beispiel zum Kennenlernen geomantischer Strukturen.
In der Altstadt mit der Stadtkirche, den historischen Brunnen und Anlagen des Fuhrparks  suchen wir durch die eigenen Chakren und die uns umhüllende Aura oder Wesensglieder die Wahrnehmung von Ätherkräften, Naturwesen und Engel zu eröffnen.

Beispielhafte Wahrnehmungen von:
• Chakren und Aura/Wesensglieder
• Ätherische Qualität der Stadtkirche und des Marktes
• Chakren Qualitäten der Brunnen Cannstatts und die wässrige Sphäre des Stadtraumes
• Elementarwesen und Engel im Kurpark mit ihren Erneuerungsqualitäten
• Christusqualitäten in den Chakren und Christuselementarwesen

Programm

Beginn ist Freitag um 18:00 Uhr in Stuttgart, mit Einführungsübungen. Wir wollen anhand der eigenen Aura oder Wesensglieder die gleiche Feinstofflichkeit der Landschaft kennenlernen. Den Raum gebe ich noch bekannt. Bis ca. 20:30 Uhr.

Samstag fangen wir dann um 9 Uhr in Cannstatt an. Beispielhaften Wahrnehmungen zeigen ätherischen Kraftzentren, Chakrenqualitäten von Brunnen, Göttinnen und Engeln sowie Christusqualitäten. Auch hier schreibe ich noch den Treffpunkt. Mittags kehren wir ein. Ende ca. 16:00 Uhr.

Kosten 120€, Reihe mit 7 Terminen 110€, Die Kurse sind einzeln belegbar.

Anmeldung bei Ute Jonas: Ute.Jonas (at) gmx (dot) de

 

Kurs II: Äther und Bildekräfte - der Lebensleib der Erde

Ute Söffker-Ziolkowski und Martina Göpfert-Neher
Fr. 19.04.2024, 18.00h – 20.30h
Sa. 20.04.2024, 09.00h – 16.00h
Veranstaltungsort: Schwäbisch Gmünd

Das Fundament der nicht-sinnlichen Welt ist die Welt der ätherischen Lebenskräfte. Sie bilden die Grundlage unserer Gesundheit. Zugleich bietet die Verankerung auf dieser Ebene eine sichere Basis für die Wahrnehmung geistiger Wesen. Wir lernen, uns in der Welt der vier Elemente zu orientieren. Auch dem neuen 5. Element, dem Christusäther, können wir begegnen.

Kurs III: Elementarwesen

Ute Jonas und Karl Dilger
Fr. 03.05.2024, 18.00h – 20.30h
Sa. 04.05.2024, 09.00h – 16.00h
Veranstaltungsort: Raum Stuttgart

Elementarwesen der vier Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Elementarwesen der neuen Zeit, welche einen Sophien- und Christusbezug haben, können wir an den emotionalen/astralen Wirkungen einer Landschaft, eines Stadtraumes erleben. Das Sein der Elementarwelt und ihr Zusammenwirken mit uns Menschen werden wir wahrnehmen und erforschen und können so zu einem neuen Verhältnis von Mensch und Natur gelangen.
Die Themen:
• Chakren der Elementarwesen
• Elementarwesen des 5. Elements
• Zusammenwirken von Elementarwelt und Mensch im Zeitgeschehen. 

Kurs IV: Erdbewusstsein: Göttin und wilder Mann

Michael Neher und Ute Söffker-Ziolkowski
Fr. 21.06.2024, 18.00h – 20.30h
Sa. 22.06.2024, 09.00h – 16.00h
Veranstaltungsort: Mittleres Remstal

In der Bewusstseinschicht unserer Erde finden wir drei weibliche Göttinnenaspekte und als männlichen Aspekt den feurigen „wilden Mann“, die einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung von Mensch und Natur haben. Diese Entwicklung verläuft in den Zyklen von Neubeginn, Fruchtbarwerdung und Verwandlung.
Wir besuchen Plätze, wo sich diese Kräfte verankert haben. In diesem Jahr werden wir voraussichtlich ein größeres System im mittleren Remstal, überwiegend im Umkreis von Schorndorf, erkunden, wo sich Göttinnenkräfte verankert haben, dazu Plätze des wilden Mannes. Wir werden das Seminar so gestalten, dass es auch für Wiederholer interessant sein dürfte.

Kurs V: Tierkreiswirken in der Landschaft

Ute Söffker-Ziolkowski und Ute Jonas
Fr. 05.07.2024, 18.00h – 20.30h
Sa. 06.07.2024, 09.00h – 16.00h
Veranstaltungsort: Raum Stuttgart

Für den Stadtraum und den Landschaftsraum ist die Anbindung an die Tierkreiskräfte wichtig. Sie werden von hohen Engelwesen, ausgehend von Fokuspunkten, zur Wirkung gebracht. Mit den eurythmischen Tierkreisgebärden kommen wir in Resonanz mit den Tierkreiskräften. Wir besuchen Tierkreisorte im Raum Stuttgart und lernen deren Kräftewirksamkeit und unsere Auf-gaben mit diesen Kräften kennen.

 

Kurs VI: Engelwelt

Karl Dilger und Ute Jonas
Fr. 20.09.2024, 18 – 20:30h
Sa. 21.09.2024, 09.00h – 16.00h
Veranstaltungsort: Raum Stuttgart

Dieses Seminar vermittelt Wahrnehmungs- und Unterscheidungsmethoden von neun Geistebenen. Die Geistigkeit der Schöpfung wird ausgedrückt in Engels-Chören. In Anlehnung an frühere Beschreibungen von Dionysius Areopagita kann ein zeitgemäßer Ausdruck dieser geistigen Wesenheiten in geomantischer Form erarbeitet werden. So finden sich aufsteigend in den geistigen  Ebenen persönliche und kollektive Aspekte künftiger Menschwerdung. Zusätzlich bietet das Seminar einen Ausblick auf die Geistigkeit der Erde. Diese erkunden wir mit Hilfe von Bäumen.

Kurs VII: Das Erdinnere zwischen Abgrund und Geistigkeit

Wolfgang Schneider
Fr. 11.10.2024, 18.00h – 20.30h
Sa. 12.10.2024, 09.00h – 16.00h
Veranstaltungsort: Stuttgart

Neun Sphären des Erdinneren lassen sich als geistige Transformationsorte unterscheiden. In ihnen spiegelt sich das materialistische Geschehen einer Großstadt wie auch die lichten und aufkeimenden Bewusstseinskräfte der Geistigkeit, den Wirkräumen von Christus und Sophia. Wir wollen diese Orte Stuttgarts um Schlosspark und Wasen geistig berühren und uns zu den Erlösungskräften hinwenden.
Die Themen:
• Das Erdinnere mit seinen neun Sphären
• Neun erlösende Seligpreisungen
• Neun Mariengesten aus der Renaissance und ihre Sophienkraft

 

Organisatorisches

 

Fleyer der
Einführungsreihe >link

 

Die Seminarreihe wird vom Verein Kunst – Sinn – Natur und von der Geomantiegruppe Engelberg gemeinschaftlich organisiert.

Die Seminargebühren betragen jeweils für ein Abend- und Tagesseminar 120€.

Anmeldung bei der Geomantiegruppe Engelberg >link